Wohnungsbauprämie

Was ist die Wohnungsbauprämie?

Zusätzlich zur Arbeitnehmersparzulage dürfen Mitglieder von Wohnungsbaugenossenschaften – deren Einkommen einen festgelegten Betrag nicht übersteigt –  einmal im Jahr die Wohnungsbauprämie geltend machen. Auch hier greift der Staat seinen Bürgern unter die Arme. Das sind unterm Strich 8,8% auf die eingezahlten Mitgliedsbeiträge. Maximal wird eine jährliche Einzahlung von 512 Euro staatlich gefördert.

Geld, das Ihnen der Staat schenkt

Für den Erhalt der Wohnungsbauprämie ist die Einzahlung Ihrer Mitgliedsbeiträge zur DWG über Ihren Arbeitgeber keine Voraussetzung. Haben Sie sich während Ihrer DWG-Mitgliedschaft selbständig gemacht oder bewegen sich über den Einkommensgrenzen für die Vermögenswirksamen Leistungen, können Sie trotzdem die Wohnungsbauprämie geltend machen.

Wohnungsbauprämie bei der DWG

Viele unserer Mitglieder bauen sich so eine zusätzliche Altersvorsorge auf.

Ist ja auch schlau, warum sollte man auf geschenktes Geld verzichten?

Wohnungsbauprämie So funktioniert es

  • Mitgliedsbeitrag

    Der Mitgliedsbeitrag beträgt monatlich 40,00 €.

  • Staatliche Förderung

    Der Staat fördert dies mit 8,8 % Wohnungsbauprämie auf maximal 512,00 € im Jahr.

  • Ihr Mitgliedskonto wächst

Sie haben Fragen zur Wohnungsbauprämie?

0 60 22 – 26 46 42 0 – Unser freundliches Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.